Sport-Wochenende bewegt das Dorf im Jubiläumsjahr

„Jockgrim bewegt sich“ war das Sportwochenende im Jubiläumsjahr 750 Jahre Jockgrim überschrieben. Und bewegt hat es einiges: Da haben über 70 Teilnehmer in 17 Mannschaften um Punkte gekämpft und jede Menge Spaß gehabt, und Zuschauer haben mitgefiebert und Daumen gedrückt. Die beteiligten Vereine haben ihre Kompetenzen und Ressourcen eingebracht und damit sehr erfolgreich zusammengearbeitet. Bildergalerie ist online.

In Zweier- bis Sechser-Teams ging es in drei Disziplinen, mit je zwei Startern, jeweils um 250 Punkte. Im Tischtennis wurde am Samstagvormittag in der Grundschulturnhalle unter der Regie des TTV Römerbad Jockgrim zunächst die Vorrunde ausgetragen. Danach trafen die jeweils Ersten, Zweiten usw. jeder Gruppe aufeinander, so dass am Ende die Reihenfolge der 17 Teams feststand. Für die erstplatzierte Mannschaft gab es 250 Punkte, Rang zwei brachte 230 Punkte und jeder folgende Platz jeweils 5 Punkte weniger. Ähnlich war das Wertungssystem im Tennis, das am Samstagnachmittag und Sonntagmorgen auf der Anlage des TC 77 ausgetragen wurde. Im Bogenschießen wurden die Ringe jedes Duos zusammengezählt; das beste Ergebnis brachte auch hier 250 Punkte. Mitglieder des Schützenvereins Diana betreuten die Teilnehmer so kompetent, dass auch mancher Neuling in dieser Sportart beachtliche Leistungen erzielte.

Das Bogenschießen wurde am Sonntagnachmittag im Bürgerpark ausgetragen, verbunden mit einem fröhlichen Dorffest. Im Rahmenprogramm konnte jeder, der wollte, unter Anleitung von TSG-Mitgliedern Basketball spielen, sich beim TC 77 im Boule versuchen oder mit dem Schachclub Caissa versuchen, den gegnerischen König zu schlagen. Die Vereine sorgten zudem für Speisen und Getränke, wobei auch der Jockgrimer Ski-Club vertreten war.

Wie die anderen Jubiläumsfestlichkeiten war auch das Sportwochenende von einer Arbeitsgruppe auf die Beine gestellt worden, Leiter war hier Christian Lorenz. Viele Ehrenamtliche hatten gemeinsam zum Gelingen des Wochenendes beigetragen.

Am Ende spannender, lustiger, anstrengender und fairer Wettkämpfe konnte Andreas Mauritz, der unter anderem als Moderator im Einsatz und in den Ballsportarten auch selber am Start war, das Team „Elferrat 1“ als Sieger vorstellen. Tobias Deutsch, Georg Schloß, Markus Gebhart und Benjamin Colling waren mit 670 Punkten am nächsten an die 750 herangekommen. Auf Platz zwei folgten die „Kellergeister“ Matthias Wolter, Niklas Kuhn, Ulrich Kuhn, Jürgen Eck, Stefan Keiber und Walter Jäger mit 655 Punkten. Dritter mit 645 Punkten wurde die „Rasselbande“ Peter Gehrlein, Stephanie Bast, Steffen Singer, Laura Singer, Katharina Isemann und Julian Keiber. Diese drei Teams wurden mit einem Scheck der VR-Bank belohnt. Flüssige Preise von Hoepfner gab es für die Plätze 4 bis 6, die reinen Damen-Teams des Feuerwehr-Balletts freuten sich über Sekt von Kulturgemeinschafts-Vorsitzendem Günter Sitter.

Viele Sportfreunde aus Jockgrim und der Nachbarschaft genossen den unterhaltsamen Nachmittag im Bürgerpark. Teilnehmer schmiedeten trotz Muskelkater Pläne für weitere gemeinsame sportliche Aktivitäten. So war auch das Sport-Wochenende ein gelungener Baustein im Reigen der Veranstaltungen zum Ortsjubiläum 750 Jahre Jockgrim.

Die Platzierungen:

Team Platz Tischtennis Tennis Bogenschießen gesamt
Elferrat 1 1 215 225 230 670
Kellergeister 2 230 175 250 655
Rasselbande 3 175 250 220 645
Ewige Zweite 5 4 220 195 225 640
Ewige Zweite 2 4 250 220 170 640
Ewige Zweite 4 6 205 210 200 615
Ewige Zweite 1 7 195 230 185 610
Allrounder 8 190 215 190 595
Ewige Zweite 3 9 185 200 200 585
Römer-Apotheke 9 200 205 180 585
1-2-3 Beigeordnete 11 180 180 205 565
Elferrat 2 11 210 175 180 565
Gemeinde & Co. 13 155 190 210 555
Flip & Flop 13 225 165 165 555
Tanzgruppe Feuerwehr 2 15 165 155 215 535
VR Bank Südpfalz 16 170 185 160 515
Tanzgruppe Feuerwehr 1 17 160 160 155 475

» zur Bildergalerie

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.