Die Spielerinnen und Spieler

Station 1 - Film: "Auf tönernem Grund"

Theaterprojekt - Film

Geheimrat Dr. h.c. Wilhelm ­Ludowici: Fabian Fügen
Seine Schwester Emma: Julia Köller
Rat: Daniel Baudy
Bürgermeister: Michael Wolf
Dirigent: Gerhard Fitzhum
 
Die Auswanderer:
Auswanderin Anna Metz: Katharina Schuster
ihre Tochter Margareta Metz: Emilie Zerweckh

Kinder des Kinderchors „Froschkönige“:
 Charlotte Deutsch, Marie Engel, Robin Fenchel, Amy Frankfurter, Valentina Müller, Anna-Lena Rackebrandt, Lilly-Sophie Reiß, Luna Schloß, Amelie Seiffert, Ayla Syring, Shanti Amira Wagner, Valentin Weidner, Sophie Winstel, Kim Colleen Zimmer

Ehrenjungfrauen:
Leonie Deutsch, Nina Dickemann, Marie-Celine Elgas, Anna Fischer, Iris Schneider, Johanna Weidner
Reisende: Sabine Deutsch, Sabrina Strasser
 
Regie: Walter Menzlaw
Produktionsassistenz: Sabine Deutsch
Kamera und Schnitt: Cédric „Jack“ Jankowski
Kameraassistenz: Julia Munch
Klavierbegleitung: Derek Hauffen
 

Station 1: "Arbeit für Alle"

Spieler Station1

Geheimrat Wilhelm ­Ludowici: Dietmar Wenck
Anna Metz, Putzerin: Ursula Kirchmer
Margareta Metz, Putzerin; Petra Allessia Zimmer
Barbara Metz, Sortiererin; Marlen Anstett
Franz Bauer, Arbeiter: Raphael Hahn
Werksmeister: Torsten Habitzreuther
Weinert, Leiter Arbeiterchor: Christoph König
Katharina Schwein, Putzerin: Carmen Priefer
Simon Gruber „Silzer Simon“: Lucas Maack
Rote Berdel: Raphael Hellmann
Pfarrer: Erhard Heid
 
Arbeiter und Angestellte:
Kai Barth, Walter Degitz, Ralph Fischer, Maria Habitzreuther, Thomas Müller, Melissa Pongratz, Anna-Clara Preuß, Marie-Christine Preuß, Rebecca Püttmann, Manuela Rapp, Astrid Lutz, Nicole Schiffler, Annalena Stoll, Marie Traut, Janice Wagner
 
Arbeiterchor Humanität;
Peter Bayer, Albert Bernhard, Adolf Bohlender, Kurt Brisch, Michael Domdey, Matthias Frank, Günter Fritze, Olaf Fuhr, Willi Gebhart, Werner, Grob, Helmut Gurlin, Manfred Keiber, Werner Kirchhofer, Andreas Mauritz, Manfred Metz, Kurt Mende, Dieter Pril­lwitz, Karl-Friedrich Raviol, Jörg Scherer, Jens Seiffert, Josef Stiller, Ralf Theisinger, Klaus Zenner
Einstudierung Männerchor: Konrad Knopf
 
Regie: Walter Menzlaw
Regieassistenz: Patricia Lang, Ulrike Sturm
Kinderassistenz und Betreuung: Alexandra Hellmann
 

Station 2: "Der letzte Acker"

Spieler Station2

Vater Bauer: Roland Göthel
Mutter Elisabeth Bauer: Angela Stoll
Franz Bauer, Sohn: Noah Knecht
Max Bauer, Bruder von Franz: Pascal Illgen
Minna Bauer, Schwester v. Franz: Jana Nunenmann
Maria Kuhn, Schwester v. Franz: Miriam Deubig
Lina, Tochter von Maria: Charlotte Deutsch
Fritz, Sohn von Maria: Jan Pirron
Tante Bauer: Helga Klee
Helene, Freundin von Minna: Dorothee Schehr
Barbara Gruber, geb. Metz: Eva Schloß
Gretel, Tochter v. Barbara: Luna Schloß
Franzel, Sohn v. Barbara: Henri Hellmann
Frau Lehrer Obermann: Ute Bornhöfft
Rote Berdel: Moritz Hahn
 
Regie: Marianne Stein
Regieassistenz: Miriam Eichenlaub, Regina Göthel
Kinderassistenz und Betreuung: Alexandra Hellmann
 

Station 3: "Das Richtfest"

Spieler Station3

Simon Gruber, „Silzer Simon“: Samuel Werling
Barbara Gruber, geb. Metz: Petra Wünschel
Gretel, Tochter v. Barbara: Johanna Hellmann
Franzel, Sohn v. Barbara: Georg Hellmann
Margareta Metz, Barbaras Mutter: Helga Gieb
Franz Bauer: Norbert Fischer
Johann Wilhelm ­Ludowici (Dr. L.): Stefan Asam
Bürgermeister Theisinger: Jörg Schloß
SA-Mann, Bote: Marian Guttenbacher
Rote Berdel: Frank Hellmann
Frau Späth in Berlin: Sophie Malthaner
Anna, Sekretärin in Berlin: Kati Pietschmann
Berta, Sekretärin in Berlin: Martina Preuß
 
Regie: Felix S. Felix
Regieassistenz: Susanne Jost, Anke Sahliger
 

Station 4; "Das große Feuer" und "Alles neu macht der Mai"

Spieler Station 4

Barbara Gruber, geb. Metz: Sabine Nunenmann
Evakuierte Großmutter: Christel Beutler
Evakuierte Mutter: Birgit Felgenhauer
Elli, ihre Tochter: Mari Müller
Wolfgang, ihr Sohn: Collin Reiser
Franzel Gruber, Soldat: Lukas Walz
Eva, Schülerin: Luisa Lauer
Lehrerin: Ute Stampa
Leutnant: Arnulf Seifert
Maschinenschreiberin: Therese Kuschka
Irina, polnische Fremdarbeiterin: Maren Beutler
Franz Bauer: Roland Kölsch
Johann Wilhelm ­Ludowici (Dr. L.): Lorenz Stampa
Frau Späth, Sozialdirektorin: Elke Busch
Gretel Gruber, Tochter v. Barbara: Christine Müller
Conny, Tochter von Gretel: Elena Hellmann
Mimi, Künstlerin: Christina Guttenbacher
Inge, Jockgrimer Teenager: Annett Nunenmann
Mariusz Koslowski, Flüchtling: David Hellmann
Rote Berdel: Jürgen Hellmann
Germann, Fahrer von Dr. L.: Wilhelm Trauth
Pit, Kind: Laurin Rapp
Tommy, Kind: Paul Seifert
Manne, Kind: Clemens Seifert
 
Feiernde
Elmar Balloff, Klaus Baumann, Maren Beutler, Christel Beutler, Jeanine Brehm, Walter Degitz, ­Yvonne Deubig, Birgit Felgenhauer, Ralph Fischer, Steven Marc Fischer, Silvia Fuhr, Bettina Guttmann, Torsten Habitzreuther, Erhard Heid, Ursula Isemann, Manfred Joachim, Ursula Kirchmer, Christoph König, Therese Kuschka, Silke Leibel, Daniela Masino, Manfred Metz, Thomas Müller, Carmen Priefer, Silvia Reichert, Arnulf Seifert, Petra Allessia Zimmer
 
Als Kapelle „Edelweiß“ spielten
Norbert Bauer (Tenorhorn), Jana Fenrich (Trompete), Christian Metz (Kontrabass), Hans Metz (Gitarre), Kevin Neumann (Alt-Saxophon), Tobias Schehr (Schlagzeug), Uwe Schröter (Trompete), Thomas Sitter (Trompete), Vladimir Speigl (Bariton-Saxophon), Laura Waltke (Klarinette)
 
Regie: Walter Menzlaw
Regieassistenz: Christine Gartner, Annette Möhlmann
Kinderassistenz und Betreuung: Alexandra Hellmann, Kirsten Reiser
 

Station 5: "Die Fräuleins aus der Telefonzentrale"

Spielerinnen Station 5
 
Frau Späth, die Allergnädigste: Brigitte Waltke
Marlies Reiss, leitende Schreibkraft: Jutta Welker-Habitzreuther
Conny, Enkelin von Barbara: Marie-Christine Preuß
Christa Gebhardt, Schreibkraft: Christiane Frank
Liesel Keiber, Schreibkraft: Jennifer Hildebrandt
Elke Schwein, Telefonistin: Melissa Pongratz
Inge Koslowski, Frau v. Mateusz: Anna-Clara Preuß
Helga Schloss, Lehrmädchen neu: Maria Habitzreuther
Briefbot-Hilde, Briefträgerin: Manuela Rapp
Ursel, Fabrikarbeiterin: Nicole Schiffler
Renate, Fabrikarbeiterin; Astrid Lutz
Kattel, Fabrikarbeiterin; Annalena Stoll
 
Regie: Marianne Stein
Regieassistenz: Inge Foos, Annemarie Wayand
 

Station 6: "Erhitzt, gebrannt und abgekühlt"

Spieler Station6

1. Der Lehrherr und sein Lehrling
Dr. L., der Lehrherr: Klaus Werner
Das Lehrmädchen: Nele Sitter

2. Der Erfinder und die Buchhaltung
Dr. L., der Erfinder: Stefan Schwarz
Die Buchhalterin: Bettina Hechler

3. Der Witwer und seine Frau
Dr. L., der Schwache, Zweifelnde: Jürgen Lutz
Hannah ­Ludowici, Dr. L.’s tote Frau: Floriane Marz

4. Vater und Sohn
Dr. L., der Vater: Thomas Wagner
Der Sohn: Jonathan Schenkenberger
Die Zensorin: Yvonne Fetsch

5. Der Unternehmer und das Kalkmännel
Dr. L., der Unternehmer: Cord H. Waltke
Kalkmännel: Alina Müller / Leandra Rapp

Regie: Walter Menzlaw
Regieassistenz: Christl Maier

 

Station 7: "Abserviert", "Abgesang", "Abgebrannt"

 Spieler Station 7

Dr. L.: Ede Gauly
Werksleiter: Klaus Baumann
Fr. Späth, Sozialdirektorin: Tina Hoffmann
Sekretärin: Daniela Masino
Barbara Gruber: Manuela Stadel
Gretel Gruber, Tochter v. Barbara: Ursula Isemann
Franzel Gruber, Sohn v. Barbara: Stefan Müller
Mariusz Koslowski: Steven Marc Fischer
Rote Berdel: Elmar Balloff
Ursel, Fabrikarbeiterin: Jeanine Brehm
Renate, Fabrikarbeiterin: Bettina Guttmann
Kattel, Fabrikarbeiterin: Silke Leibel
 
Fabrikarbeiter und Entlassene:
Walter Degitz, Michael Domdey, Ralph Fischer, Matthias Frank, Olaf Fuhr, Helmut Gurlin, Andreas Mauritz, Manfred Metz, Thomas Müller, Jörg Scherer
 
Conny, Tochter von Gretel: Yvonne Deubig
Inge Koslowski, Frau von Mariusz: Silvia Fuhr
 
Finale:
Barbara Gruber: Silvia Reichert
Franz Bauer: Manfred Joachim
 
Regie: Walter Menzlaw
Regieassistenz: Willi Kern, Birgit Wendling