Organisation: Kasse, Deko und Logistik

An drei Wochenenden im Oktober und November wurden 16 Vorstellungen von  „Käpplerin un Kalkmännel“ vor 3.200 Besuchern gespielt. Dazu kam die Planung der Generalrobe, Hauptprobe und natürlich der Premiere mit weiteren 600 Gästen. Alle Hände voll zu tun hatte das Orga-Team, das sich um den Kartenverkauf, die Aufführungsvorbereitungen und die Logistik gekümmert hat.

Innerhalb weniger Wochen waren alle Eintrittskarten verkauft und die Karten für Ehrengäste, Geschichtenerzähler und die Projektteilnehmer vergeben. Nicht nur der interne Vorverkauf wurde minutiös geplant und vorbereitet. Auch der öffentliche Verkauf über die Sparkasse, die VR-Bank und die Römer-Apotheke klappte reibungslos. Eine Woche vor der Premiere hieß es „Ausverkauft“ und das Kassenteam konnte auf der Telefonhotline nur noch auf die Warteliste vertrösten.

Schilder zu den Parkplätzen wurden gestaltet, laminiert und platziert und dafür gesorgt, dass auch bei Nacht alle den Weg zum Theaterzelt finden. Dort hatte das Deko-Team den Ablauf mit den Chören im Männerchor organisiert, die die Bewirtung übernommen haben. Viel Anklang fanden die  stilvoll gestalteten Sukkulenten im Ziegelstein, Teelichter, das liebevoll gestaltete Gästebuch und das „Lakritzwasser“.

Die Arbeitsgruppe Kasse, Gestaltung und Logistik

Kasse, Deko und Logistik

Kasse
Leitung: Rainer Klee
Hansjörg Benez, Michael Fuhr, Regine Jankowski, Heribert Lipsky, Karlheinz Münzer, Horst Sturm

Organisation/Gestaltung
Leitung: Sabine Deutsch
Ursula Bauer, Sigrid Borkowski, Christl Griesfeller-Lindl, Sonja Maack, Margret Simon

Organisation/Logistik
Leitung: Gunther Hellmann
Norbert Bauer, Pia Gerhart